Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Fußball:
(SVS 1919 Merkstein e.V.)

SVS II vergibt in letzter Minute

 
Alle guten Dinge sind 3: Nachdem das Spiel 2 mal abgesagt wurde konnte beim dritten Versuch gespielt werden. Obwohl es in der Nacht geregnet hatte und er Platz sehr tief und holprig war, gab der Stadtgärtner das Spiel frei. Trainer Baumann konnte auf einen guten Kader zurück greifen. Zwar war nur Marc Horbach (12) der einzige aus der ersten Mannschaft dabei und Richard Offergeld verhindert, so wie andere Spieler, aber mit 15 nominierten Spielern war der Kader mehr als voll. Aufstellung: Torwart: (1) Schüller, Sebastian Libero: (5) Blinn, Danny Abwehr: (4) Worzischek, Martin - (2) Kraneis, Nicolas Vorstopper: (6) Vierbuchen, Thorsten 6er: (15) Herbst, Rene - (10) Yagbasan, Muhammed-Ali Mittelfeld: (13) Batatina, Bashkim - (12) Horbach, Marc 10er: (7) Franzetti, Thomas Sturm: (8) Demirciler, Koray Ersatzbank: (3) Zajus, Andreas - (9) Stollenwerk, Rene - (11) Jovicic, Bozo - (14) Kessels, Daniel Das Spiel begann ausgewogen und beide Mannschaften es bis in die gegnerischen 16er. Ab der 10 Minute wurde SVS Merkstein deutlich besser und übernahm die Partie. Vor allem die Abwehr der Baesweiler hatte mit der Schnelligkeit von Demirciler (8) große Probleme. Dadurch konnte sich der SVS immer bessere Chancen herausspielen. Doch einige hochkarätige wurden kläglich vergeben. In der 25 Minute war es endlich so weit. Nach einem Steilpass von Nicolas (2) auf Demirciler (8), der den Ball bis zur Grundlinie führte und stark in den 5er flankte, wo Franzetti (7) wartete und ihn ins lange Eck zu schießen. Zur Belohnung wechselte Baumann Franzetti (7) 2 Minuten später wieder aus. Eingewechselt wurde Jovicic (11). Dennoch war Baesweiler nicht völlig aus dem Spiel genommen. Auch Sie spielten Chancen heraus, sodass Mittelfeldspieler Batatina (13) immer gezwungen wurde in der Abwehr auszuhelfen und nicht wie gewohnt sein starkes Stellungsspiel zur Geltung kam. In den letzten 10 min der ersten Halbzeit wurde Baesweiler immer stärker und kam zu besseren Chancen. Aber die Halbzeit endete 1:0. Baumann nahm 2 Wechsel vor Franzetti (7) kam wieder rein für Demirciler (8) und Zajus (3) wurde auf der 6 für Yagbasan (10) eingewechselt. Die ersten Minuten der 2. Halbzeit hatte ganz klar Baesweiler die Nase vorn und drängte ständig in den 16er der Merksteiner. Aber zum Glück für den SVS kam nichts zählbares dabei herum.


Autor: dake
Artikel vom 01.03.2015, 20:07 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003