Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Schwimmen:
(TSV Eintracht Stadtallendorf)

Stadtallendorfer Schwimmfest

 
18 Vereine starteten am Wochenende im Stadtallendorfer Hallenbad mit 222 Aktiven 1367mal. Vom Gastgeber gingen 20 Aktive 134mal an den Start. Dabei erzielten sie unter optimalen äußeren Bedingungen 62 Bestzeiten und viele Pflichtzeiten für die Hessischen Meisterschaften. Die Zeiten wurden alle elektronisch gemessen. Bei dieser Veranstaltung wurden 7 neue Hallenrekorde aufgestellt. Den Schwimmer/innen wurde bei diesem Wettkampf nichts geschenkt, da viele Aktive der Deutschen Spitzenklasse am Start waren.
Charlotte Nau Jg. 2002 konnte über 50m Rücken mit 55,97 eine Bestzeit verbuchen. Merve Sarikaya schwamm im Jahrgang 1997 mit auf das Siegerpodest. Bestzeiten erzielte sie über 100m Freistil und 50m Brust. Mit 534 Punkten erzielte Daniela Schudy Jg. 96 ihre beste Leistung über 200m Freistil. Weitere Bestzeiten purzelten über 400m Freistil, 50m Brust, 50m Schmetterling und 200m Lagen. Julia Schudy Jg. 2000 eiferte ihrer Schwester mit einer Bestzeit nach der anderen nach. Punktbeste Leistung (342) gab es für sie über 200m Brust mit der Zeit von 3:20,37. Für Katharina Bauscher Jg. 99 und Eliza Repka Jg. 2000 war dies der erste Wettkampf und sie schlugen sich wacker. Theresa Baumgarten Jg. 93 absolvierte ihre Wettkampfstrecken gewohnt zuverlässig.
Jonathan Berneburg Jg. 98 ließ seiner Konkurrenz keine Chance und sicherte sich 11mal den Platz auf dem Siegerpodest. Über 100m Freistil blieb er mit 58,18 deutlich unter der 1Minutenmarke. Das erste Mal unter 40 Sekunden kam Malte Maurer Jg. 97 über 50m Schmetterling (39,11). Deutliche Verbesserung über 50m Rücken (38,87) und 100m Lagen (1:26,63) gab es für Moritz Nau Jg. 1999. Die Brüder Nörrenberg Emanuel Jg. 95 und Tobias Jg.99 steigerten sich auf den längeren Kraulstrecken. Für große Überraschungen sorgte Levente Oppelland Jg. 97. Er steigerte seine Leistungen über 200m Schmetterling erheblich und blieb mit 2:39,60 Min. 10 Sekunden unter seiner bisherigen Bestzeit. Auch die restlichen Strecken absolvierte er mit persönlichen Bestzeiten. Der Deutsche Jahrgangsmeister Florian Schepp Jg. 96 blieb mit seiner Zeit von 1:07,50 über 100m Brust absolut im Soll in der Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften, die im November in Wuppertal statt finden.
David Wilmann knackte bei diesem Wettkampf das erste Mal über 100m Brust die 1:20er Marke und erreichte in all seinen weiteren Rennen persönliche Bestzeiten. Nach langer Verletzungspause kam Fabian Kolar Jg. 94 schon wieder fast an seine Bestzeiten heran.
Peter Böhm Jg. 76 erzielte über 50m Schmetterling mit 599 Punkten seine beste Leistung. Für Fabian Dingel Jg. 90 gab es die beste Leistung über 50m Freistil mit der Zeit von 24,77 (634 Punkte) ebenso wie für den Junioreneuropameister 2001 Christian Meißner mit 24,79. Steffen Dommermuth Jg. 1980 schwamm eine neue Bestzeit über 200m Rücken und erzielte über 50m Freistil (25,32) seine punktbeste Leistung (593).
Ein Dankeschön auch an dieser Stelle an alle Kampfrichter, die dafür sorgten, dass der Wettkampf gut über die Bühne lief.
Danke auch an alle, die unsere Kuchentheke mit so vielen tollen Kuchen für die Teilnehmer gespendet haben und auch an die jenigen, die so viele Salate zubereitet haben.


Autor: gadi
Artikel vom 29.10.2011, 20:11 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003