Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Kegeln:
(Kreiskeglerverband Steinburg e.V.)

DM im Bohle-Kegeln 2009 in Bremerhaven: Gutes Pflaster für Steinburger Akteure

 




Bremerhaven. / Kreis Steinburg. (Schü.) Als gutes Pflaster erwies sich die Weser- und Überseestadt Bremerhaven für die Steinburger Sportkegler.

Den größten Erfolg errang Annika Bruns vom ISV 09 Itzehoe: Im 100. Jahr des Bestehens ihres Traditionsvereins holte sie bei den nationalen Titelkämpfen im Juniorinnen-Einzel auf Bohlebahnen die Deutsche Vizemeisterschaft an die Stör. Spannender hätte es auch nicht sein können: Mit 869 Holz im Vorlauf schaffte die junge Athletin vom Lehmwohld unter 24 Teilnehmerinnen gerade einmal die Qualifikation für das Finale der besten Zwölf. Eine weitere Sportlerin mit dem gleichen Resultat, Christiane Honert (VSK Segeberg), musste hingegen ausscheiden. In der Endrunde gab Annika Bruns, die von ISV-Sportwart Stephan Zipkat höchstpersönlich über die Bahnen begleitet wurde, dann alles und kegelte sich mit 886 Holz zur Silbermedaille und damit auf das "Treppchen". Nur Jana Behrens vom SKV Delmenhorst, die sich im Vorlauf mit 876 Holz ebenfalls sehr zurückhielt, war besser und sicherte sich mit 895 gefallenen Kegeln völlig zu Recht den Titel.

Dazu der Kommentar des Betreuers Zipkat: "In der ersten Runde war das mehr als knapp - fast wäre es das gewesen. Im Finale zeigte Annika dann, was sie wirklich kann und spielte sich verdientermaßen auf das Treppchen."

Nicht minder beachtlich war die Bronzemedaille für die Herren-A-Mannschaft der KV Itzehoe, für die sogar die Meisterschale zum Greifen nah war: Mit 3.488 Holz fehlten zum Gruppensieger SKV Schwerin I (3.504) 16 Holz, zu dem Zweitplazierten SKV Bergedorf und Umgebung (3.489) aber lediglich ein Holz. Für die Erfolgsriege aus der Steinburger Kreisstadt kegelten: Peter Graßhoff (888), Norbert Brinckmann (884), Peter Voigt (879) und Harald Dorow (837).

Im Herren-A-Einzel verfehlte Peter Graßhoff (KV Itzehoe) mit 884 Holz und dem 18. von 30 Plätzen im Qualifikationslauf das Finale um 13 Holz. Deutscher Meister wurde Hans-Peter Buschbeck (CSKV Cuxhaven), der nach 902 Holz im Qualifikationslauf noch einmal Gas gab und im Finale 917 Holz erreichte.

Angelika Lakeit (KV Itzehoe) schaffte mit 861 Holz bei 30 Teilnehmerinnen in der Vorrunde der Damen A den Einzug in das Finale und kam dort mit 866 Holz auf einen respektablen siebenten Platz - für einen Medaillenrang wären acht Holz mehr nötig gewesen. Siegerin wurde Birgit Eckinger (BKV Bremen) mit 878 Holz (Vorlauf 872).

Als weitere Steinburger durften sich Stephan Zipkat und sein Doppel-Partner Frank Gerken (ISV 09 Itzehoe) im Herren-Tandem beweisen. Letztlich fehlten den schleswig-holsteinischen Landesmeistern im Qualifikationslauf bei 884 Holz auf dem 15. von 24 Rängen nur magere vier Holz zum sicheren Weiterkommen in das Finale, das von dem Vater-Sohn-Gespann Hans-Peter und Malte Buschbeck (Cuxhavener SKV) dominiert wurde: Mit 906 Holz im Endlauf (Vorlauf: 895) erkämpften sich die Niedersachsen von der Nordsee die Meisterschaftsmedaille.

Seine erste nationale Meisterschaft in der Junioren-Klasse erlebte der Nachwuchssportler Heiko Neumann (ISV 09 Itzehoe), der aus der Itzehoer Keglerfamilie Rakow / Neumann stammt. Mit 878 Holz und dem 15. von 24 Plätzen errang der Störstädter ein achtbares Resultat, wenn man bedenkt, dass lediglich sieben Holz zur Fahrkarte für das Finale fehlten. Titelträger wurde Dirk Sperling (V-885/E-900) vom Prignitzer KV aus dem Land Brandenburg.

Guido Schümann, Sprecher des Kreiskeglerverbandes (KKV) Steinburg: "In der Schlussbetrachtung müssen wir eine bestenfalls durchwachsene Bilanz von den Landesmeisterschaften ziehen – auch den erfreulichen Titeln und Medaillen zum Trotz. Die westholsteinische Region mit den Kreisen Steinburg, Pinneberg und Dithmarschen hat leider viele Startrechte verloren. Positiv fällt die Betrachtung der Bundesebene aus: Annika Bruns vom ISV 09 Itzehoe und die Herren-A-Mannschaft der KV Itzehoe, haben großartige Erfolge errungen. Angelika Lakeit von der KV Itzehoe konnte sich klar für das Finale qualifizieren. Die ISV-Tandemspieler Frank Gerken / Stephan Zipkat haben ebenso wie der KV-Itzehoe-Akteur Peter Graßhoff redlich geackert und sind letztlich mehr oder weniger knapp ausgeschieden. Und der ISV-Benjamin Heiko Neumann, der seine erste Deutsche Meisterschaft im Erwachsenenbereich absolvierte, hat durchblicken lassen, dass auch in Zukunft mit ihm zu rechnen sein wird."


*****

Der KKV Steinburg -
Unterstützer der DKB-Aktion:
www.Kegeln-ein-umwerfender-Sport.de


Kegeln im Netz:
www.KegelReport.de
www.kegelnundbowling.de
www.kkvsteinburg.2page.de



(c) KKV-Foto: Guido Schümann
(c) KKV-Pressetext: Guido Schümann
Veröffentlichung in seriösen Medien gestattet.
Belegexemplar erbeten an Guido.Schuemann@web.de




Autor: gusc
Artikel vom 28.07.2009, 23:33 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003