Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Radsport:
(Team Gerolsteiner)

Stefan Schumacher kommt immer besser in Schwung

Stefan Schumacher kommt in Fahrtrichtung Tour de France immer besser in Schwung. Der Nürtinger aus dem Team Gerolsteiner belegte am Sonntag beim abschließenden Zeitfahren der 71. Tour de Suisse in Bern den dritten Platz. In dem 33,7 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr musste sich der 25-Jährige nur Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara (Schweiz/CSC), der nach dem Prolog auch die neunte und letzte Etappe des ProTour-Rennens gewann, und Andreas Klöden (Schweiz-Kreuzlingen/Astana) geschlagen geben. Gerolsteiner-Routinier Beat Zberg belegte den 13. Rang und war auf Platz 40 beim Gesamtsieg des Russen Vladimir Karpets (Caisse d'Epargne) bester Rennfahrer aus der Eifel-Equipe im Abschlussklassement.

Reimund Dietzen blickte nach dem gelungenen Abschluss unterdessen zuversichtlich in die Zukunft. "Das war eine starke Vorstellung von Stefan. Das lässt hoffen. Er ist hier von Tag zu Tag besser geworden und hat seine Leistungen stabilisiert. Der Formaufbau passt", erklärte der Sportliche Leiter der Gerolsteiner und ergänzte: "Stefan kann sehr zufrieden sein, auch wenn er sich zunächst ein bisschen geärgert hat. Er war der Meinung, Cancellara wäre heute zu packen gewesen". Letztlich trennten den Weltmeister und den Gerolsteiner-Profi 33 Sekunden.

Der Rückstand der Gerolsteiner auf den Sieger des Eindhoven Team-Time-Trial war derweil größer: 2:47 Minuten lagen die Rennfahrer aus der Eifel-Equipe am Sonntag nach dem ProTour-Mannschaftszeitfahren über 48,3 Kilometer hinter dem siegreichen CSC-Team (Dänemark). Unter 23 Mannschaften bedeutete dies den 20. Platz. "Die Jungs haben gekämpft. Aber ohne echten Zeitfahr-Spezialisten, dagegen aber mit vier Stürzen, war nicht mehr drin", sagte der Sportliche Leiter Michael Rich.

Tour de Suisse
Inoffizielles Ergebnis
1. Fabian Cancellara (Schweiz/CSC) 41:46 Minuten
2. Andreas Klöden (Schweiz-Kreuzlingen/Astana) 0:20 Minuten zurück
3. Stefan Schumacher (Nürtingen/Gerolsteiner) 0:33
4. Stijn Devolder (Belgien/Discovery Channel) 1:04
5. Vladimir Gusev (Russland/Discovery Channel) 1:05
6. Vladimir Karpets (Russland/Caisse d'Epargne) 1:06
7. Andrey Mizourov (Kasachstan/Astana) 1:26
8. Gustav Erik Larsson (Schweden/Unibet.com) 1:31
9. Thomas Dekker (Niederlande/Rabobank) 1:36
10. Kevin De Weert (Belgien/Cofidis) 1:57 ...
13. Beat Zberg (Schweiz/Gerolsteiner) 2:04

Endstand in der Gesamtwertung
1. Vladimir Karpets (Russland/Caisse d'Epargne) 30:07:23 Stunden
2. Kim Kirchen (Luxemburg/T-Mobile) 1:04 Minuten zurück
3. Stijn Devolder (Belgien/Discovery Channel) 1:30
4. Matteo Carrara (Italien/Unibet.com) gleiche Zeit
5. Damiano Cunego (Italien/Lampre) 1:41
6. Vladimir Efimkin (Russland/Caisse d'Epargne) 1:46
7. Frank Schleck (Luxemburg/CSC) 1:47
8. Gerrit Glomser (Österreich/Team Volksbank) 2:50
9. Rigoberto Uran (Kolumbien/Unibet.com) 3:16
10. Andreas Klöden (Schweiz-Kreuzlingen/Astana) ...
40. Beat Zberg (Schweiz/Gerolsteiner) 27:59
67. Stefan Schumacher (Nürtingen/Gerolsteiner) 58:37

Eindhoven TTT, inoffizielles Ergebnis
1. Team CSC (Dänemark)
2. Tinkoff (Russland/Italien) 0:01 Minuten zurück
3. Milram (Italien) 0:13
4. Discobery Channel (USA) 0:25
5. Liquigas (Italien) 0:31
6. Quick Step (Belgien) 0:52
7. Caisse d'Epargne (Spanien) 0:57
8. Credit Agricole (Frankreich) 1:00
9. Predictor-Lotto (Belgien) 1:16
10. Ag2r (Frankreich) 1:45 ...
20. Gerolsteiner (Deutschland) 2:47


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 26.06.2007, 10:34 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003