Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Tischtennis:
(TTC Zugbrücke Grenzau)

Grenzau verpflichtet Cheung Yuk

 
Mit der Verpflichtung des 23-jährigen Linkshänders Cheung Yuk (Hongkong) hat der Tischtennis-Bundesligist TTC Zugbrücke Grenzau seine Planungen für die Saison 2005/2006 abgeschlossen. Der Nationalspieler gilt ebenso wie Trinko Keen, der zweite Neuzugang der Westerwälder, als Doppelspezialist und liegt in der aktuellen Weltrangliste auf Position 31. „Cheung Yuk hat auf alle Fälle noch Potenzial nach oben“, sagt TTC-Präsident Manfred Gstettner, der mit seiner neuen Mannschaft zurück in die Erfolgsspur will: „Mit den beiden Neuen können wir die Play-off-Plätze wieder ins Visier nehmen.“ Besonderen Wert bei der Zusammensetzung der Mannschaft für die neue Saison hat Gstettner auf die Besetzung der Doppel gelegt. „In der Bundesliga ist es ein großer Vorteil, mit einem Vorsprung in die Einzel zu gehen. Diesbezüglich sind wir jetzt hervorragend aufgestellt“, blickt der Präsident optimistisch nach vorne. Den Kontakt zu Cheung Yuk hatte Grenzaus Routinier Chen Zhibin hergestellt, der im Sommer die Rollen tauscht und als Stützpunkt- und Vereinstrainer im Brexbachtal arbeiten wird. „Chen Zhibin kennt den Nationaltrainer Hongkongs sehr gut und hat bei der Verpflichtung vermittelt“, so Gstettner. Ob Cheung Yuk, der in der Weltrangliste derzeit hinter seinen künftigen Mannschaftskollegen Trinko Keen (Position 23) und Lucjan Blaszczyk (28) und vor Zoltan Fejer-Konnerth (45) rangiert, im vorderen Paarkreuz spielen wird, lässt Grenzaus Präsident noch offen. „Wir warten erst einmal ab, wie er sich bei den anstehenden Meisterschaften entwickelt. Aber das Zeug dazu, vorne zu spielen, hat er auf alle Fälle."


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 14.04.2005, 15:01 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003