Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


American Football:
(TSV SCHOTT Mainz Golden Eagles)

Knappe Pleite des TSV Scott Mainz gegen die Naudheim Wildboys

 
Mit einer denkbar knappen Niederlage von 0:3 gegen die Nauheim Wildboys endete am vergangenen Sonntag die Siegesserie der TSV Schott Mainz Golden Eagles. In der von den jeweiligen Defense-Mannschaften sehr geprägten Begegnung gelang es keinem der beiden Teams auch nur einen Drive mit einem Touchdown abzuschließen. Lediglich die Gäste konnten im dritten Viertel ein Fieldgoal erzielen, welches dann auch bestimmend für den Gesamtausgang des Spieles war.

Noch zu Beginn sah es jedoch noch ganz vielversprechend für die Offense der Golden Eagles aus. Nach gewonnenem Coin-Toss führte der erste Drive schnurstracks Richtung gegnerischer Endzone. Receiver Malewski fing einen Pass für 35 Yards von Brian Tate und Runningback Longoria erlief mehrere First Downs in Folge. Innerhalb der Redzone sorgten dann jedoch mehrere Fehlstarts auf Mainzer Seite für Unruhe und der Drive endete in einem überworfenen Pass weit außerhalb der Endzone.

Dafür stoppte die Adler-Defense den ersten Angriff der Wild Boys und Lineman Nermin Cerimovic eroberte nach einem Fumble der Nauheimer den Ball zurück. Ein unverhofftes Glück, mit dem die Offense jedoch wenig anzufangen wusste und an der ebenfalls starken Defense der Gäste scheiterte. Wechselseitig wiederholte sich dieses Prozedere und gegenseitig übergaben sich die Teams den Ball durch einen Punt nach dem anderen. Die erste Halbzeit endete somit ohne jegliche Punkte.

Die zweite Hälfte der Partie sah quasi eine Wiederholung der ersten; lediglich Mitte des dritten Viertels kamen die Wild Boys einmal weit genug in die Mainzer Hälfte um ein Field Goal zu wagen, welches auch gelang und ausschlaggebend für den Ausgang des Spieles sein sollte. Die Eagles konterten zwar immer wieder mit solidem Raumgewinn über Juan Longoria und dem ein oder anderen Pass auf Receiver Marcel Malewski und Tight End Eric Rohleder, jedoch fehlte die Abschlusssicherheit in Punkten. Zudem warfen zunehmend Strafen den Angriff der Golden Eagles aus guten Feldpositionen zurück.

Bis zuletzt blieb das Spiel offen da beim Stand von 0:3 ein einzelner Touchdown der Adler, ob durch die Offense oder auch eine Interception der Defense, das Spiel hätte unmittelbar wenden können. Doch an diesem Tag wollte den Golden Eagles kein Stich gelingen was auch maßgeblich an dem deutlich stärkeren Gegner Nauheim lag, mit dem man es in dieser Begegnung zu tun hatte.

So war es insgesamt kein glücklicher Tag für die Adler, zudem das vorangehende Spiel der Eagles Juniors aufgrund einer eingeschränkten Bespielbarkeit des Platzes und dessen Schonung abgesagt werden musste.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 28.06.2007, 09:42 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003