Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Tischtennis:
(TTC Zugbrücke Grenzau)

Champions League: Grenzau hilft nur ein Sieg

 
Pressemitteilung des DTTB

Ursprünglich war der TTC Zugbrücke Grenzau als leichter Favorit ins Halbfinale der Champions League gegen den SVS Niederösterreich gegangen, jetzt aber sind die Rollen vertauscht: Nach dem 3:2-Hinspielsieg in Grenzau hat der österreichische Meister fürs zweite und entscheidende Aufeinandertreffen am Freitag (20 Uhr) die besseren Karten. Doch ganz ohne Hoffnung auf den erstmaligen Einzug ins Finale der europäischen Eliteklasse ist der deutsche Titelträger nicht. Insbesondere hofft Grenzau auf den Einsatz des im Hinspiel wegen einer Grippe fehlenden Chen Zhibin. Außerdem hat Niederösterreichs Spitzenmann Werner Schlager in dieser Champions League-Saison daheim noch kein einziges Mal beide Punkte für sein Team gewonnen - das soll nach dem Willen der Westerwälder auch am Freitagabend so sein. Die Gastgeber rechnen mit einer vollen Schloßberghalle in Wolkersdorf, auch das Fernsehen ist präsent: Der österreichische Sender TW 1 überträgt die Partie live.


Autor: hh
Artikel vom 13.03.2003, 08:43 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003