Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Radsport:
(Team Gerolsteiner)

Die Woche der "Ehre"(-nkategorie)

 
Pressemitteilung

06. März 03. Ein hochkarätiges und traditionsreiches Rennprogramm erwartet das Team Gerolsteiner in der kommenden Woche. Denn dann geht die Mannschaft um Teammanager Hans-Michael Holczer bei gleich zwei Rundfahrten der Ehrenkategorie an den Start.

Paris Nizza
Beim ersten wichtigen Etappenrennen der Radsport-Saison 2003, der Fernfahrt Paris-Nizza vom 9. bis 16. März, ist Gerolsteiner in seiner immer noch jungen Geschichte nach 2001 erst zum zweiten mal dabei. Dabei setzt Teamchef Holczer vor allem auf Davide Rebellin. Der Gerolsteiner Kapitän verzichtet in diesem Jahr auf die am Donnerstag beginnende Rundfahrt "Tirreno-Adriatico", die er vor zwei Jahren noch hatte gewinnen können. Doch beim "Rennen zur Sonne", wie das 1094 km lange Etappenrennen von Paris an die Cote d`Azur auch genannt wird, möchte Rebellin im Kampf um den Gesamtsieg ebenfalls ein gehöriges Wörtchen mitreden.

Holczer zu den Chancen seines Kapitäns: "Sein zweiter Platz bei der Ruta del Sol hat gezeigt, dass er in diesem Jahr wieder sehr früh seine Form gefunden hat und deutlich weiter ist, als zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Saison. Außerdem ist die Strecke noch deutlich schwerer als vor zwei Jahren - das kommt ihm naturgemäß entgegen. Von Platz eins bis zehn traue ich ihm alles zu"

Eine Vorentscheidung erwartet der Teamchef bei der vierten und fünften Etappe. Dann erwartet die Rennfahrer ein Einzelzeitfahren über 16,5 km und am Folgetag die schwere Bergankunft am Mont Faron, die vielen bereits von der Mittelmeer-Rundfahrt bekannt ist.

Anstatt dem grippekranken Robert Förster schickt Gerolsteiner Volker Ordowski ins Rennen, der mit seinem dritten Platz beim flämischen Halbklassiker Kuurne-Brüssel-Kuurne vergangene Woche einen seiner bisher größten sportlichen Erfolge als Profi feiern konnte.

Tirreno-Adriatico
Bei der italienischen Rundfahrt "Tirreno-Adriatico" (13. bis 19. März) wird es für Gerolsteiner nach Angaben von Christian Henn in diesem Jahr eher um vordere Etappenplatzierungen als um den Gesamtsieg gehen. Dabei setzt der sportliche Leiter vor allem auf Markus Zberg und Gerhard Trampusch, die von ihren Teamkameraden entsprechend Unterstützung finden sollen: "Ich bin eigentlich sehr zuversichtlich. Denn die Teamleistung ist auch in diesem Jahr wieder hervorragend. Jeder hängt sich für jeden rein. Mit dem bisherigen Saisonverlauf können wir zufrieden sein. Er ist zwar nicht traumhaft, aber deutlich besser als die Jahre zuvor - immerhin belegen wir aktuell Platz neun in der Weltrangliste.

Das erste wichtige Rennen des italienischen Kalenders gilt als ideale Vorbereitung für den am 23. März stattfindenden Weltcupstart "Mailand - San Remo". Deshalb genießt es bei sämtlichen Spitzenteams einen entsprechend hohen Stellenwert.

Gerolsteiner Aufgebote:
Paris-Nizza
(09.03. - 16.03.03; Frankreich; UCI-Kategorie 2.HC): Udo Bölts, René Haselbacher, Sebastian Lang, Volker Ordowski, Ellis Rastelli, Davide Rebellin, Torsten Schmidt, Ronny Scholz

Tirreno-Adriatico
(13. - 19.03.03; Italien; UCI-Kategorie 2.HC):
Daniele Contrini, Uwe Hardter, Uwe Peschel, Olaf Pollack, Marcel Strauss, Gerhard Trampusch, Steffen Weigold, Markus Zberg


Autor: hh
Artikel vom 07.03.2003, 09:18 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003