Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Tischtennis:
(TTC Zugbrücke Grenzau)

Grenzau triumphiert im Spitzenspiel mit 6:2

 
Der TTC Zugbrücke Grenzau hat seine Spitzenstellung in der Tischtennis-Bundesliga eindrucksvoll untermauert: Im Gipfeltreffen des neunten und letzten Vorrundenspieltages gegen den TTV RE-BAU Gönnern feierte der Titelverteidiger am Dienstagabend einen glatten 6:2-Erfolg, der ihm auch die "Herbstmeisterschaft" mit drei Punkten Vorsprung bescherte. Vor 700 Zuschauern in der Grenzauer Zugbrückenhalle ging bei den Gästen Europameister Timo Boll zum ersten Mal in dieser Saison gänzlich leer aus. Dadurch verpuffte auch der unpopuläre taktische Schachzug, den verletzten Jörg Roßkopf auf Position 2 aufzustellen und seine beiden Partien mehr oder weniger kampflos zu opfern, um dadurch das hintere Paarkreuz entscheidend zu stärken. Die 0:4 Punkte im vorderen Paarkreuz vermochten auch Danny Heister und Slobodan Grujic auf den Positionen 3 und 4 nicht auszugleichen, zumal Grenzaus Nummer 3 Chen Zhibin eine überragende Leistung zeigte und Grujic glatt in drei Sätzen besiegte. "Wir haben in den entscheidenden Situationen besser gespielt", resümierte Grenzaus Trainer Emerich Terebesi in Bezug auf die 3:2-Erfolge des Doppels Chen/Blaszczyk gegen Boll/Stehle sowie von Lucjan Blaszczyk und Ma Wenge jeweils gegen Timo Boll. Gönnerns Trainer Helmut Hampl sah die knappen Niederlagen des Europameisters als logische Folge seines kräftezehrenden Programms der vergangenen Wochen: "Man muss sehen, dass wir heute mit Spielern ins Match gegangen sind, die nicht die körperliche Fitness hatten, um gegen eine Mannschaft wie Grenzau zu bestehen. Da fehlt bei knappen Spielständen einfach die Frische im Kopf." Neben Boll nahm Hampl auch den gegen Chen Zhibin chancenlosen Slobodan Grujic in Schutz: "Wenn Timo und Bobo nicht die ganze Vorrunde so stark gespielt hätten, würden wir gar nicht so weit oben stehen." Den umstrittenen Einsatz von Jörg Roßkopf begründete der TTV-Trainer nicht nur mit taktischen Überlegungen: "Natürlich hatten wir auch darauf spekuliert, dadurch hinten einige Punkte zu holen. Aber Rossi trainiert nun schon seit vielen Wochen, und wir wollten einfach mal testen, ob er schon wieder in der Lage ist, einen Wettkampf zu bestreiten. Deshalb hat er gegen Ma Wenge auch einen Satz lang voll gespielt. Jetzt wissen wir, dass er noch nicht so weit ist. Und letztlich ist es doch besser, wir probieren so etwas in einem solchen Spiel aus als zum Beispiel gegen Karlsruhe, wodurch dann möglicherweise der Abstiegskampf beeinflusst wird."

Bundesliga, 9.Spieltag:
Di. 26.11. 19.30 Uhr TTC Zugbrücke Grenzau - TTV RE-BAU Gönner 6:2
Mi. 27.11. 19.00 Uhr Borussia Düsseldorf - TTG Müller Munscheid
Mi. 27.11. 19.30 Uhr TTF Liebherr Ochsenhausen - TTC metabo Frickenhausen
Mi. 27.11. 19.30 Uhr SIG Combibloc Jülich/Hoengen - DJK Offenburg
Fr. 29.11. 19.30 Uhr SV Plüderhausen - TTC Karlsruhe-Neureut


Tabelle:
Pl. Mannschaft S G U V Spiele Pkte
1. Grenzau 9 8 1 0 53:24 17:1
2. Gönnern 9 6 2 1 48:30 14:4
3. Ochsenhausen 8 3 2 3 39:38 8:8
4. Frickenhausen 8 3 1 4 36:35 7:9
5. Düsseldorf 8 3 1 4 33:33 7:9
6. Jülich/Hoengen 8 3 1 4 31:34 7:9
7. Neureut 8 2 2 4 31:38 6:10
8. Munscheid 8 2 2 4 30:41 6:10
9. Plüderhausen 8 1 1 6 28:39 5:11
10. Offenburg 8 2 1 5 24:41 5:11

Die nächsten Spiele:
So. 08.12 14.00 Uhr TTG Müller Munscheid - TTC Zugbrücke Grenzau :
So. 08.12 15.00 Uhr TTC Karlsruhe-Neureut - TTV RE-BAU Gönnern :
So. 08.12 17.00 Uhr SIG combibloc Jülich/Hoengen - SV Plüderhausen :
Di. 17.12 19.30 Uhr TTF LIEBHERR Ochsenhausen - DJK Offenburg :
Di. 17.12 19.30 Uhr TTC metabo Frickenhausen - Borussia Düsseldorf :

Stenogramm:
Grenzau - Gönnern 6:2: Ma/Klasek - Heister/Grujic 2:11, 11:4, 10:12, 6:11; Chen/Blaszczyk - Boll/Stehle 11:6, 9:11, 11:3, 9:11, 11:7; Ma Wenge - Jörg Roßkopf 11:5, 11:0, 11:0 (Sätze 2 und 3 kampflos wegen Verletzung); Lucjan Blaszczyk - Timo Boll 6:11, 13:11, 11:9, 9:11, 11:7; Chen Zhibin - Slobodan Grujic 11:5, 11:7, 11:7; Marek Klasek - Danny Heister 10:12, 6:11, 10:12; Ma - Boll 7:11, 11:5, 11:5, 7:11, 11:6; Blaszczyk - Roßkopf 11:0, 11:0, 11:0 (kampflos).


Autor: hh
Artikel vom 27.11.2002, 08:53 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003