Artikelausdruck von Freestyle Koblenz


Tischtennis:
(TTC Zugbrücke Grenzau)

Gipfeltreffen und Verfolgerduell zum Vorrundenschluss

 
TTC Zugbrücke Grenzau - TTV RE-BAU Gönnern (Dienstag, 26. November, 19.30 Uhr): Wohl kaum einer hätte nach dem Auftaktspieltag, als sich Grenzau und Gönnern gegen die Aufsteiger aus Munscheid und Karlsruhe überraschende Punktverluste erlaubten, damit gerechnet, dass beide Klubs vor dem letzten Vorrundenspieltag ungeschlagen und mit sieben bzw. sechs Punkten Vorsprung unangefochten an der Tabellenspitze thronen würden. Während Titelverteidiger Grenzau seither keinen Punkt mehr abgegeben, also sieben Spiele in Folge gewonnen hat, büßte Gönnern bei sechs Siegen nur noch einen weiteren Zähler (5:5 gegen wichtige Punkte steht auch die Rückkehr von TTG-Manager Frank Müller ins Düsseldorfer Tischtennis-Zentrum im Blickpunkt. Ausgerechnet in Müllers Heimatstadt hat ihm der ehemalige Borussen-Manager Wilfried Micke vor vielen Jahren geraten, die Sportart auf Grund mangelnden Talents zu wechseln und sich nicht mehr mit Tischtennis zu befassen. In Munscheid ist man froh, dass Müller den Tipp nicht befolgt hat. Gut möglich, dass der extrovertierte TTG-Chef an jener Stätte, an der er ihm schließlich sogar Zutrittsverbot erteilt wurde, nun sein "Talent" unter Beweis stellen möchte und die Ankündigung, auch mal im Einzel spielen zu wollen, wahr machen wird.


Autor: hh
Artikel vom 25.11.2002, 09:09 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003