Die Vereinssportseiten für Koblenz [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Wingtsun: (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Aachen
 
WTKEMA Intensiv-Seminar "Straßenkampf"

Ein interessantes, realitätsnahes und lehrreiches Intensiv-Seminar wurde nunmehr in der WTKEMA Kampfkunstschule in Langerwehe durchgeführt. Dort unterrichtete Sifu Guido Kämmerling Anwendungen des Wing Tsun, die im Rahmen von realistischen Notsituationen "auf der Straße" eingesetzt werden können.

Hierbei vermittelte er nachvollziehbar, wie schnell, plötzlich und unerwartet eine bedrohliche Situation entstehen und man sich (unverschuldet) in einer Gefahrenlage befinden kann; sei es auf dem Nachhauseweg, an der Bushaltestelle, in Bus und Bahn, ob in der Kneipe, Discothek, auf der Toilette am Flughafen, an der Autobahnraststätte, in der Tiefgarage oder im Auto.

Im ersten Abschnitt des Lehrgangs trainierten die Teilnehmer, die alle in ziviler, schwerer Kleidung angetreten waren, zunächst technische Abläufe, Schläge und Abwehrtechniken gegen verschiedene Schlag- und Kontaktangriffe. Hierbei mussten sie allerdings auch Übungen über sich ergehen lassen, in den sie (ohne Gegenwehr) Provokationen, Anschubsen oder Schläge dulden und einstecken mussten, um so das Feeling einer hilf- und wehrlosen Lage nachempfinden zu können. Eine psychologische Schulung, mit denen Sifu Guido Kämmerling die Teilnehmer auf den zweiten Teil des Seminars mental vorbereiten wollte.

Im zweiten Teil des Seminars demonstrierte Sifu Guido Kämmerling zahlreiche Anwendungen in unterschiedlichen Notsituationen und ließ die Teilnehmer verschiedene Gefahrenlagen in simulierten Örtlichkeiten nachstellen, ob es am Kneipentisch, in der Sitzreihe eines Busses, an einer Haltestelle oder am Autosteuer war. In all diesen Situationen vollzog sich sodann eine Bedrohungssituation, in der man unerwartet angemacht, provoziert und bedroht wird, gefolgt von tätlichen Angriffen, Festhalten, Wegzerren oder vollendeten Schlägen und Tritten. Alle Situationen hatten gemeinsam, dass man selbst in einer eher unvorteilhaften Lage war, die aufgrund ihrer beengten Lage keine volle Bewegungsfreiheit bot, z.B. am Autosteuer, wenn die Tür aufgerissen wird und ein tätlicher Angriff folgt.

Die Teilnehmer sollten hierbei vor allem trainieren (und lernen), wie sie in einer ersten Bedrohungsphase reagieren und reden und sich auf eine mögliche Eskalation vorbereiten sollten - um dann, falls der Angreifer nicht ablässt und zur tatsächlichen Attacke übergeht, mit kurzen, schnellen und harten Wing Tsun Techniken die Situation ohne eigene Gesundheitsschäden beenden zu können.

Diese Situationen gegen einen oder mehrere Angreifer simulieren und trainieren zu können, war eine schwierige Aufgabe und stellte die Teilnehmer vor große Herausforderungen. In diesen Gefahrenlagen wurde eindrücklich vermittelt, welche (wenigen) technischen Anwendungen nur erfolgversprechend sind und wie schwierig es ist, adäquat auf die verbalen Bedrohung zu reagieren, denen eventuell tätliche Angriffe folgen.

Der insgesamt dreistündige Lehrgang forderte von allen Teilnehmer viel Konzentration und körperlichen Einsatz ab, der alleine durch die zivile, winterliche Kleidung einschließlich Straßenschuhen, Jacke und Parka etc.) wesentlich erschwert wurde. Nach dem Lehrgang konnte Sifu Guido Kämmerling die Teilnahmeurkunden den sichtlich erschöpften, aber zufriedenden Trainierenden überreichen, die nun um zahlreiche Erfahrungen, Anwendungen und technische Lösungen reicher waren und ihren Selbstschutzeffekt und ihre Gefahreneinschätzung in derartigen "Straßenkampfsituationen" ganz sicher geschärft und wesentlich erhöht haben.

Die WTKEMA Trainingsgemeinschaft trifft sich jeden Mittwoch ab 20.00 Uhr im Center of Fitness, im Gewerbegebiet Langerwehe. Dort werden die Anwendungen des Wing Tsun und des Escrima Stockkampfs trainiert. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.WTDefense.de oder www.facebook.com/WTKEMAWingTsunInfo.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 52081 mal abgerufen!
Autor: guka
Artikel vom 11.11.2012, 11:06 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 999917 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 25.04. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
Erfolgreicher WTKEMA Lehrgang in Langerwehe
- 04.09. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
Wing Tsun & Escrima Lehrgang in Langerwehe
- 04.09. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
Wing Tsun & Escrima Lehrgang in Langerwehe
- 29.09. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
WTKEMA Herbstlehrgang in Langerwehe erfolgreich
- 20.05. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
WTKEMA Lehrang an Pfingsten erfolgreich
- 25.04. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
WTKEMA Kampfkunstlehrgang an Pfingsten
- 24.01. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
World Headmaster Auszeichnung
- 27.10. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
WTKEMA Wing Tsun Straßenkampflehrgang
  Gewinnspiel
Welches Trikot streift sich der führende Fahrer der Bergwertung der Tour de France über?
Das gelbe Trikot
Das grüne Trikot
Das schwarze Trikot
Das gepunktete Trikot
  Das Aktuelle Zitat
Olaf Thon
Ich sehe einen positiven Trend: Tiefer kann es nicht mehr gehen.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016