Die Vereinssportseiten für Koblenz [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Gleitschirmfliegen: (Deutscher Hängegleiterverband e.V. (DHV) im DAeC)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle München
 
Bestes deutsches World Cup Ergebnis der letzten zehn Jahre

Mungyeong/Korea
Die deutschen Gleitschirmflieger zeigten auch zum Saisonabschluss in Südkorea eine starke Leistung und erreichten das beste World Cup Ergebnis der letzten zehn Jahre.

Nach den World Cups in Mexiko, Italien, Frankreich und Türkei fand vom 28.09.- 05.10. das Finale der World Cup Saison 2002 im koreanischen Mungyeong statt. Das deutsche Team war mit fünf Piloten und Teamchef Stefan Mast nach Korea gereist. Mit Torsten Siegel und Norman Lausch hatten noch zwei Piloten sehr gute Aussichten auf einen Podiumsplatz im Gesamtworldcup und Achim Joos wollte seinen World Cup Sieg aus der Türkei wiederholen.

Wechselhaftes Wetter
Eigentlich waren die Wetterprognosen für die World Cup Woche nicht schlecht. Nach einem perfekten Trainingstag stellten sich aber zunehmend schwierigere Bedingungen ein. Schwache Steigwerte und Basishöhen, die oft nur 200 bis 300 Meter über den Bergen lagen, machten das Fliegen und die Thermiksuche sehr mühsam. Zudem gab es in dem bewaldeten Gebiet nur wenige Möglichkeiten für Außenlandungen und die wenigen freien Plätze waren meist mit Reisfeldern bedeckt, die knöcheltief im Wasser standen.

Zwei Durchgänge
Trotz der schwierigen Bedingungen konnten zwei sichere Durchgänge geflogen werden. Gleich im ersten Task gelang es Torsten Siegel und Norman Lausch, sich auf Platz vier und fünf in der Overall-Wertung zu verbessern. Auch während des zweiten Tasks lief es sehr gut für die deutsche Piloten, die in der schwachen Thermik oft tief über das Gelände flogen und dabei eine erstaunliche Leistung zeigten. In der Tageswertung flogen drei Piloten unter die Top Ten. Dennoch reichte das Ergebnis nicht aus, um sich weiter in der Overall-Wertung zu verbessern.

Das Jahr für die deutschen Flieger
Mit dem World Cup in Südkorea geht für die deutschen Piloten und den Deutschen Hängegleiter Verband (DHV) das erfolgreichste Jahr in ihrer Geschichte zu Ende. Teamchef Stefan Mast ist daher mehr als zufrieden mit der außerordentlichen Leistung seiner Piloten: "Ein so erfolgreicheres Jahr hatten wir noch nie! Nach der Vize-Europameisterschaft in Slowenien folgten drei World Cups mit unseren Piloten auf dem Podest und jetzt noch die hervorragenden Overall Platzierungen. In der Weltrangliste sind wir erstmals mit vier deutschen Piloten in den Top Ten vertreten und das Ziel Gold bei der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr in Portugal zu holen, scheint greifbar nahe."

Torsten Siegel
Der Tettnanger Torsten Siegel kann am Ende der Saison 2002 auf sein erfolgreichstes Wettkampfjahr in seiner 5-jährigen Profilaufbahn zurückblicken. Als bester deutscher Pilot belegte er nach 23 World Cup Durchgängen den vierten Platz. Weitere Erfolge in dieser Saison waren die Vize-Europameisterschaft mit dem deutschen Team, zwei vierte Plätze bei den World Cups in Mexiko und der Türkei sowie der Sieg bei der German Open. "Wenn man mit den besten Piloten aus der ganzen Welt fliegt und am Ende nach 23 Tasks auf Platz vier steht, ist das schon ein außergewöhnliches Erlebnis. Vor allem wenn man weiß, wie knapp die Entscheidungen beim Gleitschirmfliegen oft sind. Es wird schwer sein diese Leistung im nächsten Jahr zu toppen, aber mit dem Team rechne ich mir sehr gute Chancen bei der Weltmeisterschaft in Portugal aus." Neben der WM ist der World Cup in Japan im nächsten Jahr ein weiteres Hghlight. Beim Saisonstart 2003 werden dann wieder 150 Piloten aus der ganzen Welt an den Start gehen.

Norman Lausch
Der Thüringer zeigte in seinem ersten Worldcupjahr erstaunliche Leistungssteigerungen und meint dazu: "Es ist ein großartiges Gefühl, in meinem 2. Wettbewerbsjahr zur Weltspitze aufzuschließen. Nur durch intensives Training und konsequente Zielsetzung war dies möglich". Durch einen Juniorenwettbewerb des DHV auf den Geschmack gekommen fliegt er seit 2001 in der Deutschen Liga. Mit einem 5. Platz im Worldcup und als 7. der Weltrangliste ist er der erfolgreichste internationale Aufsteiger 2002. Ziele für nächstes Jahr sind neben guten Ergebnissen auch die Vermittlung der Erfahrungen an den Nachwuchs.

Achim Joos
Für den Kemptener Sportsoldat Achim Joos ist nach dem Welt Cup Finale in Korea die Gleitschirmwettkampfsaison 2002 vorüber. Der diesjährige Welt Cup Event Sieger zieht Bilanz: "Es war ein Wettkampfjahr wie ich es zuvor noch nicht erlebt hatte. Mit Höhen und Tiefen. Doch mit meinem Welt Cup Sieg, sechster in der Weltrangliste und Vizeeuropameister mit meinem Team bin ich glücklich. Natürlich ist noch mehr drin, aber warten wir mal nächstes Saison ab". Die weltbesten 150 Piloten werden dann wieder um Kilometer und Punkte kämpfen. Saisonstart ist der Welt Cup in Japan. Highlight wird die Weltmeisterschaft in Portugal.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 57988 mal abgerufen!
Autor: hh
Artikel vom 07.10.2002, 11:54 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 999917 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 06.09. (Deutscher Hängegleiterverband e.V. (DHV) im DAeC)
Tandemfliegen für einen guten Zweck
- 17.07. (Deutscher Hängegleiterverband e.V. (DHV) im DAeC)
Deutsches Damenteam bei der Drachenflug-WM gut im Rennen
  Gewinnspiel
In welcher Disziplin läuft das Pferd eine Traverse?
Beim Pferderennen
Beim modernen Fünfkampf
Beim Springreiten
Bei der Dressur
  Das Aktuelle Zitat
Volker Abramczik
Ich will keine Karotten, ich will Möhren.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016